KV Bewachungsgewerbe 2014 – Die wesentlichsten Änderungen im Überblick

KV Bewachungsgewerbe 2014 – Die wesentlichsten Änderungen im Überblick

Verwendungsgruppe A – Wachdienst
  • Die verlängerte Normalarbeitszeit wird in 3 Stufen in den kommenden 3 Jahren bei vollem Lohnausgleich von 54 Wochenstunden auf 48 Wochenstunden verkürzt.
  • Voller Lohnausgleich: Der Stundenlohn wird  im Verhältnis zur reduzierten Arbeitszeit erhöht.
  • Der Lohn in A beträgt 2014 demnach 3,81% mehr. (2014: 7,90 €; 2015: 8,22 €; 2016: 8,56 €).
  • Die Ausgleichszulage für jene A – Mitarbeiter, die 2012 eine Erschwerniszulage von 50 Cent hatten, läuft mit Jahresende ersatzlos aus.

Verwendungsgruppe B – Service und Sicherheitsdienst

  • Es wurde eine neue Dienstart für Doormen in den KV aufgenommen (B6)
  • Doormen bei besonders gefährdeten Unternehmen (Banken und Juweliere) erhalten eine 10%ige Gefahrenzulage laut §24

Erhöhung der Gruppen B, C, D, E, F und Sonder-KV Veranstaltungsdienste

  • Die Erhöhung für 2014 beträgt 2,55%.

Lohntabelle, Grundstundenlöhne 2014

  • Verwendungsgruppe A – Wachdienst, EUR 7,90
  • Verwendungsgruppe B – Service- und Sicherheitsdienst, EUR 9,22
    Verwendungsgruppe B 5 – Museumsaufsichtsdienst, EUR 8,29
  • Verwendungsgruppe C – Sonderdienst, EUR 10,32
  • Verwendungsgruppe D – Mobiler Dienst, EUR 9,22
  • Verwendungsgruppe E – Veranstaltungssicherheitsdienste, EUR 8,17
  • Verwendungsgruppe F – Flughafensicherheitsdienst, EUR 9,97