Artikel mit dem Stichwort ‘Baustelle’

MobileC@m, der schnelle und smarte Überwachungsturm

Oft braucht man die Perimeterüberwachung, schnell, gleich und trotzdem eine robuste, verlässliche Lösung ohne Fehlauslösungen:

Hier ein paar Bilder von der Securitas-MobileC@m mit intelligenter Videoanalyse, 24 Stunden verbunden mit dem Securitas Alarmcenter für den Kunden schnell, spontan  und unkompliziert einsetzbar, natürlich von Securitas vorort aufgestellt auf Mietbasis

Schnell und unkompliziert von Securitas aufgestellt und ausgerichtet.

Kameraübersicht aus der Höhe mit intelligenter Videoanalyse

Guter Überblick, auch auf der Baustelle

Bewährt im harten Industrieeinsatz

 

Hier erfahren Sie noch mehr zu Securitas-RVS (Remote Video Solutions).

 

Verkehrsregelung auf Baustellen

Wie SECURITAS für Verkehrssicherheit sorgt

Securitas sorgt mit unterschiedlichsten Dienstleistungen für die Sicherheit im Bauwesen und trägt damit zu einem reibungslosen Ablauf der Bautätigkeiten bei. Dazu gehört nicht nur der Schutz auf der Baustelle selbst, sondern auch dort, wo der öffentliche Straßenverkehr betroffen ist. Konsequenterweise fällt es auch in den Zuständigkeitsbereich von Securitas, Baustellen durch die Regelung des Verkehrs zu sichern und so die Sicherheit der Baustelle selbst, der technischen Geräte, der Bauarbeiter und natürlich der Verkehrsteilnehmer zu garantieren.

 

Dabei sind 2 Mitarbeiter im Einsatz, um die Flüssigkeit des Verkehrs zu gewährleisten. Ausgerüstet mit Winkerkelle, Funkgeräten und Warnwesten halten sie Fahrzeuge an und schleusen sie wechselweise durch den Engstellenbereich.

Dabei müssen die Mitarbeiter serviceorientiert auftreten und wichtige Fähigkeiten mitbringen. Technisches Verständnis, Kommunikationsfähigkeit und Geschick im Umgang mit Menschen zählen dabei zu den Schlüsselkompetenzen.

 

Unsere Mitarbeiter bekommen dafür eine verpflichtende Grundschulung, die den Richtlinien des VSÖ, des Verbands der Sicherheitsunternehmen Österreichs, entspricht und von der ÖZS, der Österreichischen Zertifizierungsstelle Sicherheit, zertifiziert ist. Die Schulung wird von ÖZS-zertifizierten Trainern abgehalten und vermittelt den Securitas-Mitarbeitern Rechtsgrundlagen, Grundlagen der Sicherheitstechnik, Berichtswesen, allgemeine Dienstkunde sowie Verhalten in Konfliktfällen.

 

Für die Verkehrsregelung bei Baustellen im Land Wien ist die Bestellung zum Straßenaufsichtsorgan durch das Amt der Wiener Landesregierung, Abteilung für Rechtliche Verkehrsangelegenheiten (MA 65), erforderlich (§ 97 Abs. 3 Straßenverkehrsverordnung 1960 (StVO)).

 

Unsere Kunden können sich also auf eine ungestörte Bautätigkeit und die Verkehrsteilnehmer auf ein sicheres Weiterkommen im Straßenverkehr verlassen.

DC Tower 1 – Österreichs höchstes Gebäude

Die Hintergründe zur sichersten Baustelle Wiens

Ende Februar 2014 wurden die letzten Bauarbeiten an den Außenanlagen rund um den DC Tower 1, dem mit 250 Metern höchsten Gebäude Österreichs, abgeschlossen. Nach knapp 3 Jahren Bauzeit wurde eine spektakuläre Immobilie mit 66 Geschoßen und ca. 60.000 m2 Mietfläche geschaffen.

Im April 2011 übernahm SECURITAS Österreich die Sicherung der herausfordernden Baustelle und lieferte dem Auftraggeber eine komplexe und dabei äußerst flexible Sicherheitslösung.

Zwei bis drei SECURITAS Sicherheitsmitarbeiter waren rund um die Uhr auf der Baustelle präsent.

Sie waren zuständig für

  • Zutrittskontrolle und Vergabe entsprechender Zutrittskarten für die jeweiligen Bauabschnitte
  • Sicherheitseinweisungen für Lieferanten, Subunternehmer und Besucher
  • Zufahrtskontrolle des Baustellenverkehrs


Für die behördlich vorgeschriebene Bedienung der Innen- und Außenaufzüge wurden ebenfalls Sicherheitsmitarbeiter bereitgestellt, die neben der Sicherheit ebenso die
Protokollierung desNutzerstromes übernahmen.

Nach Beendigung der Rohausbauphase wurde für die Durchführung der Brandschutzbegehungen im DC Tower ein speziell von SECURITAS ausgebildeter Betriebsfeuerwehrmitarbeiter eingesetzt. Dieser protokollierte Verstöße gegen die geltende Brandschutzordnung und überprüfte die Geräte der ersten und erweiterten Löschhilfe auf Vollständigkeit. Auf den im Bau befindlichen Stockwerken wurden von SECURITAS Notruftaster zur Sicherheit der Baumannschaft zur Verfügung gestellt.

DI Pascal Schappes, Bauleiter DC Tower 1, Max Bögl Austria GmbH: „Wenn man ein Bauprojekt mit dieser Dimension und Komplexität in Angriff nimmt, möchte man sich auf die wesentlichen Dinge konzentrieren können und überlässt die Sicherung der Baustelle gerne einem Spezialisten, auf den man zählen kann. Ausschlag gebend für die Zusammenarbeit mit SECURITAS war vor allem die Flexibilität des Dienstleisters (Aufstocken bzw. Reduktion von Sicherheitspersonal je nach Bauphase) das Know-how und die Bereitstellung eines Komplettpakets. Vom Zutrittskontrollsystem inkl. der notwendigen Software bis hin zur vollständigen, korrekten Ausstattung (Baustellenhelme, Sicherheitswesten, Sicherheitsschuhe) aller eingesetzten Sicherheitsmitarbeiter – alles wurde aus einer Hand geliefert.“

Gerhard Novsak, Objekt Manager SECURITAS und Projektverantwortlicher: „Baustellen-Sicherheitslösungen erfordern ein hohes Maß an Überblick und Erfahrung, denn eine Baustelle und deren Anforderungen verändern sich jeden Tag und genau das stellt die Herausforderung für die Absicherung dar. Wir sind stolz, dass wir dieses Projekt die letzten drei Jahre begleiten durften.“

 

Absicherung im Freigelände – inkl. Video zur Alarmverifizierung

Oftmals möchte man eine Baustelle, ein Kupferlager, einen Windräderpark oder die äußeren Anlagen eines E-Werks / Umspannwerk absichern…

Es soll eine Alarmanlage mit Bewegungsmeldern zum Einsatz kommen, möglichst mit einer eigenen Energieversorgung und komplett Kabellos. Da die Anlage im Außenbereich steht, wäre ein kurzes Video (IR natürlich auch bei Dunkelheit) bei Alarmauslösung günstig damit die Notruf und Serviceleitstelle die Alarmverifikation vornehmen kann. Soll heißen, wenn nur ein Wiesel oder Dachs vorbeigeht, wird nicht die Alarmstreife und Polizei hingeschickt… ;-)

Wir haben Erfahrung damit, Kunden wie ÖBB, PORR, SPL setzen auf das System und reduzieren Diebstähle. Mehr technische Infos

P.S. Gerade bei Energieversorgungsunternehmen ist oft eine verkabelte Alarmanlage wegen Fehlfunktionen, die sich aus den elektrischen Abstrahlungen ergeben nicht einsetzbar. Somit ist eine absolut kabellose Alarmanlage die einzige Möglichkeit