Anlagen und Empfänger für VDS2465-S3

Anlagen und Empfänger für VDS2465-S3

Nun geht es los, der VDS hat hat die EN 50136-1 in seinen Vorschriften umgesetzt. Dies ist ein beträchtlicher Aufwand für uns alle, sowohl von der Alarmanlagenseite, als auch für die Leitstelle und wird uns noch eine Weile beschäftigen. Unsere Empfangseinrichtungen VDS2465-S2 werden auf die Anforderungen von VDS2465-S3 in Teilschritten umgestellt werden.

Viele Änderungen / Neuerungen bringt die Umsetzung der EN50136-1 mit, Begriffe wie ATSP (Alarm Transmission Service Provider) Anbieter für Alarmübertragungsdienste, machen schon deutlich, dass die Verantwortung nicht mehr (wie früher) beim Alarmempfang in der Leitstelle anfängt sondern auch die Kette davor im Verantwortungsbereich liegen soll, was eher eine neue Ansicht ist.

Die Einteilung in 10 Kategorien Single-Path SP1 bis SP6 (für Geräte mit einem Übertragungsweg) und Dual-Path DP1-DP4 (für Geräte mit Ersatzübertragungsweg) und die Messung und Dokumentation der Systemverfügbarkeit (Messverfahren und Auswertungen) haben einen höheren Stellenwert erhalten.

Soweit die graue Theorie, wie sich das bei der Kundenrechnung auf dem mobilen Ersatzweg über GPRS bemerkbar macht, wenn das Polling mit 400Kb alle 5 sec über stehende Verbindung gesendet wird bleibt abzuwarten… wie auch immer, ich halte Euch weiter am Laufenden, wie die Umsetzung in der Leitstelle voran geht, Alarmanlagenhardware gibt es anscheinend ohnehin erst von TAS, teilweise von Telenot und von Honeywell lt. derzeitigem Informationsstand noch gar nicht.