Betriebsfeuerwehr Burghauptmannschaft Österreich – Die Best Practise Serie

Betriebsfeuerwehr Burghauptmannschaft Österreich – Die Best Practise Serie

In einem der größten historischen Gebäudekomplexe der Welt – 18 Trakte, 54 Stiegen, 19 Höfe und 2.600 Räume umfasst das Areal der Wiener Hofburg – versieht die Betriebsfeuerwehr der Burghauptmannschaft Österreich rund um die Uhr Ihren verantwortungsvollen Dienst.

Langjährige Partnerschaft

Seit 2008 betreibt Securitas, die 28 Mann starke Betriebsfeuerwehr Burghauptmannschaft Österreich. Begonnen wurde das Vertragsverhältnis allerdings schon viel früher im Jahr 1998, damals noch mit einem relativ kleinen „Lösch- und Erkundungstrupp“. Heute versehen täglich sechs Mann Ihren Dienst im Schichtbetrieb.

Im alltäglichen Dienstbetrieb kümmert man sich um die üblichen Tätigkeiten im vorbeugenden Brandschutz. Man unterweist Mitarbeiter der einzelnen in der Hofburg angesiedelten Stellen im Bereich Brandschutz und erster Löschhilfe, stellt Brandsicherheitswachen, führt Kontrollen durch und gibt Abschaltungen der einzelnen Brandmeldeanlagen frei. Mehr als 400 Wandhydranten, 27 Hydranten auf dem Gelände, 10.000 automatische und nichtautomatische Melder, sechs Gaslöschanlagen und eine Sprinkleranlage im Kongresszentrum unterstützen das Betriebsfeuerwehrteam in Ihrer Tätigkeit.

Brandschutz ist Denkmalschutz

Michael Sack, seit 2012 Kommandant der Betriebsfeuerwehr Hofburg zeigt sich seiner Verantwortung bewusst: „Das schwierige an diesem Gebäudekomplex ist die vorliegende Mischung der Nutzung. Die Gebäude aus den unterschiedlichsten historischen Epochen werden teils staatspolitisch, museal oder als Büro- bzw. Veranstaltungsräumlichkeiten genutzt. Entsprechend der jeweiligen Nutzungsform sind die Gebäude technisch hochgerüstet und mit brandschutztechnischen Anlagen bestückt.“

Im Alarmfall sieht sich das Betriebsfeuerwehrteam vornehmlich als Schnelleingreiftruppe: „In maximal vier Minuten sind wir bei einem ausgelösten Melder. Das schafft man nicht, wenn man nicht täglich in den Winkeln des Gebäudes tätig ist“, betont Sack.