Hilfsbereitschaft

Hilfsbereitschaft

Securitas-Mitarbeiter werden zu Helden von Wien

In den aktuellen Beiträgen wollen wir die Grundwerte von Securitas – Hilfsbereitschaft, Aufmerksamkeit und Ehrlichkeit – beleuchten und die Scheinwerfer auf unsere Mitarbeiter lenken, die im Sinne dieser Grundwerte alltägliche Heldentaten vollbringen.

Zwei unserer Mitarbeiter – Johann Markl und Eduard Reiter – bewiesen in einer brenzligen Situation außerordentliche Zivilcourage. Mitte Jänner dieses Jahres wurden sie Zeugen eines fürchterlichen Vorfalls in der Prater Hauptallee, bei dem sie unverzüglich zur Hilfe eilten.

Die Vorgeschichte: eine junge Frau aus dem Burgenland lernte auf einer Zugfahrt von Wiener Neustadt nach Wien einen jungen Mann kennen. Im Wiener Prater überfiel der Mann die 18-Jährige und vergewaltigte sie.

Das Opfer konnte sich losreißen. Schreiend und hilferufend flüchtete sie vor dem Triebtäter – dieser rannte ihr hinterher und versuchte, sich erneut an ihr zu vergehen.

Die zwei Securitas-Mitarbeiter wurden aufmerksam, nahmen die Verfolgung auf und verhinderten einen weiteren Übergriff. Sie konnten den Vergewaltiger bis zum Eintreffen der Exekutive festhalten.

Die junge Burgenländerin stand unter Schock – sie wurde nach dem Übergriff medizinisch betreut und konnte bald von der Polizei befragt werden. Der Täter sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

Securitas ist stolz auf die beiden Sicherheitskräfte, die unverzüglich Hilfsbereitschaft zeigten, genau richtig handelten und seither als „Helden des Alltags“ gefeiert werden.