Artikel mit dem Stichwort ‘Ausbildung’

Securitas kürt den coolsten Chef

Stellen Sie sich folgende Situation vor: bei dem Gewinnspiel eines Radiosenders haben Sie es geschafft eine freie Leitung zu bekommen. Jetzt sind Sie „on Air“.
Um das brandneue FIFA 13 Spiel für die XBox zu gewinnen, müssen Sie Ihren Chef überzeugen, Ihnen einen  Tag frei zu geben, weil Sie FIFA 13 spielen möchten. Undenkbar? Hören Sie selbst.

http://www.securitas-blog.at/wp-content/uploads/2012/10/Energy-104_2.zip

Sichere Jobs bei Weltmarktführer Securitas – Jetzt bewerben

Der schwedische Großkonzern SECURITAS beschäftigt weltweit rund 300.000 Mitarbeiter. In Österreich arbeiten mehr als 2.000 Menschen. Die Arbeitsbedingungen haben sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Neue Geschäftsfelder und gestiegene Anforderungen erfordern eine immer breitere Ausbildung. Als Arbeitgeber ist SECURITAS beliebt: Die Jobs sind sicher, die Bezahlung liegt über dem Kollektivvertrag, das Stammpersonal wird betriebsintern gründlich ausgebildet. Für projektbezogene Einsätze suchen wir auch immer wieder neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Jetzt bewerben:
http://www.securitas.com/at/de-at/Werden-Sie-Teil-unseres-Teams/Offene-Stellenangebote/

Solide Aus- und Weiterbildung

Rund 700.000 Euro, also annähernd 1,5 % des Jahresumsatzes, investierte SECURITAS  2011 in die Schulung und Fortbildung seiner MitarbeiterInnen.

Das Motto des Unternehmens lautet nicht umsonst: Integrieren, motivieren und trainieren – denn die Anforderungen in der Sicherheitsdienstleistungsbranche sind hoch und vielfältig.

Bereits seit dem Jahr 2001 bietet SECURITAS eine fundierte Basisausbildung für den Sicherheitsdienst. Die nach den Richtlinien der ÖZS (Österreichische Zertifizierungsstelle für Sicherheitstechnik) zertifizierte Ausbildung garantiert höchste Standards für die MitarbeiterInnen. SECURITAS investiert seit Jahren mehr als der Branchendurchschnitt in die Ausbildung der MitarbeiterInnen. Alleine 2011 haben 254 MitarbeiterInnen an Schulungen teilgenommen, 48 Führungskräfte aller Ebenen sind als TrainerInnen zertifiziert.