Wie würden Sie 400.000 m2 vor Brandschäden schützen?

Wie würden Sie 400.000 m2 vor Brandschäden schützen?

Opel vertraut auf Securitas

Vorbeugender Brandschutz wird bei Opel Wien groß geschrieben. Deswegen liegt die Sicherheit des rund 400.000 m² großen Werksgeländes in Wien Aspern in den Händen von SECURITAS.
Das ganzheitliche Sicherheitskonzept deckt die Bereiche Werkschutz, Rezeptionsdienst und Betriebsfeuerwehr – eine der größten in ganz Österreich – ab.
Auf dem rund 400.000 m² großen Werksgelände von Opel in Wien-Aspern stellt SECURITAS eine der größten Betriebsfeuerwehren Österreichs.
Die Betriebsfeuerwehr arbeitet im Vier-Schicht-Betrieb mit einem jeweils 6 Mann starken, speziell ausgebildeten Team.
Alle Mitarbeiter erfüllen hohe Qualifikations-Standards:

  • Mitgliedschaft bei der Freiwilligen Feuerwehr
  • Erste-Hilfe Ausbildungen, auf die besonderen Erfordernisse im Werk abgestimmt
  • Atemschutzträger Qualifikation oder höher

 

Zur Brandbekämpfung stehen vor Ort zwei moderne Löschfahrzeuge von SECURITAS bereit. Regelmäßige Übungseinsätze garantieren, dass das Team von SECURITAS immer das Erste am Einsatzort ist.
Objekt Manager Jürgen Bierbaum: „In maximal fünf Minuten sind wir an jedem Ort des Werks. Um diese Rufzeiten einhalten zu können, werden monatlich mindestens dreimal Übungen abgehalten, so dass alle Dienstschichten einbezogen werden können.“
Im Jahr fährt die Werksfeuerwehr 40 bis 50 Echteinsätze – zwei Drittel sind technische, ein Drittel tatsächliche Brandeinsätze. Meist handelt es sich um Kleinstbrände, die durch die extrem kurzen Reaktionszeiten zum großen Teil bereits in der Entstehungsphase gelöscht werden können.
Die Betriebsfeuerwehr sorgt durch regelmäßige Prüfung dafür, dass die 1.200 Feuerlöscher im Werk einwandfrei funktionieren.
Kritische Punkte sind mit automatischen Löschanlagen ausgestattet. Auf regelmäßigen Rundgängen durch das Werk wird die Betriebsbereitschaft der Sprinkler- und Gaswarnanlagen überprüft.
Auch die Zutrittskontrolle, die Einweisung öffentlicher Rettungsdienste, Rundgänge am Betriebsgelände, Kontrollen der Zaunanlagen bis hin zur Überwachung des fließenden und ruhenden Verkehrs auf dem Werksparkplatz sind Teil des SECURITAS Sicherheitskonzepts.